HERREN, Sonntag 05.02.17
BHV05 vs. Preußen Duisburg
8:5

Nach einigen Absagen, sollte nun endlich das zweite Spiel im Jahre 2017 stattfinden. Die Preußen aus Duisburg waren zu Gast. Nach einer unnötigen 6:4 Niederlage im Hinspiel, hatten sich die Herren der Bochumer einiges im Vorfeld vorgenommen, um die Revanche perfekt zu machen.

Aus einer stabilen Defensive Angriffe starten war die Marschroute für den Beginn der Partie. Der Plan ging mehr als gut auf und ehe man sich versah, stand es 3:0 für die Gastgeber. Leider führte die frühe Führung zu einer zu sicheren Haltung und die Bochumer kassierten prompt den Anschlusstreffer durch einen Ball durch die Todeszone, 3:1. Die Bochumer Jungs ließen sich davon nicht beirren und kamen immer wieder gefährlich vor den Duisburger Kasten. Bis zur Pause wurde das konzentrierte Spiel mit drei weiteren Toren belohnt und man konnte mit einer verdienten und beruhigenden 6:1-Führung in die Pause gehen.

Doch wie so oft in dieser Saison vergaß die Mannschaft anschließend das Hockeyspielen und machte den Gegner unnötig stark. Das System wurde nicht mehr konsequent durchgespielt und es wurde hektisch und unkontrolliert. Dadurch konnten die Duisburger innerhalb kurzer Zeit auf 6:4 verkürzen – Auszeit für die Hausherren! Die Rückbesinnung auf die einfachen Dinge nahm den Preussen den Wind aus den Segeln; Bochum erhöhte auf 7:4. Beide Teams erzielten anschließend noch ein Tor und somit wurde das Spiel mit 8:5 durchaus verdient gewonnen, da der Sieg zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet war. Trotzdem hat die zweite Hälfte einen faden Beigeschmack. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen bleibt das Jahr 2017 bisher ein Erfolgreiches. Das soll
auch so bleiben um den Traum vom Aufstieg aufrechtzuerhalten.