Spieltag 02.02.2020 Mädchen B in Essen

Spielbericht 26.01.2020 BHV Herren – Preußen Duisburg 2
27. Januar 2020
Spielbericht 02.02.2020 BHV Damen – TuS Iserlohn
3. Februar 2020
Alles

Spieltag 02.02.2020 Mädchen B in Essen

Hockey in Bochum

Um zwei Wochen verschoben fand am Sonntag der dritte Spieltag der Mädchen B an. Leider fielen krankheitsbedingt zwei Spielerinnen kurzfristig aus, sodass wir nur mit einer Auswechselspielerin antreten konnten.

Im ersten Spiel gegen TV Ratingen konnte doch überraschend viel Druck aufgebaut werden und auch bei Ratingen lief es noch nicht so ganz sicher. Die Bochumer verteidigten gut mit tiefen Brettern und konnten auch immer wieder Angriffe nach vorne starten. Daraus resultierten mehrere Schusskreissituationen und auch Torschüssen. Diese fanden ihr Ziel leider noch nicht und in beiden Halbzeiten schummelten sich zwei Bälle der Ratinger ins Bochumer Tor. Trotzdem war diese 0:4 Niederlage ein erstes richtig gutes Ausrufezeichen, sammelt die neugegründete Mädchenmannschaft doch für ihre ersten Spielerfahrungen. Im zweiten Spiel traf Bochum auf HC Essen. Essen stellte sich als etwas stärker als Ratingen heraus, gerade in der Ballkontrolle. So verlief das Spiel ähnlich wie das erste und endete 0:6.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den vermeintlich stärksten Gegner des Tages, HTC Kupferdreh. Doch auch hier zeigte sich eine weiter Leistungssteigerung unserer B-Mädchen. Mit den tiefen Brettern wurde nun auch schon vor dem Schusskreis und nicht erst darin verteidigt, langsam stand die Verteidigung auch bei langen Ecken richtig und einige Konter über die schnellen Stürmer und nach gegnerischen Strafecken, die sehr gut abgelaufen wurden, brachten Bochumer Spielerinnen und Ball gleichzeitig in den gegnerischen Schusskreis, noch aber ohne Erfolg. Die Kupferdreherinnen machten sehr viel Druck auf die Verteidiger und waren schnell mit dem Ball unterwegs, sodass es Mitte der zweiten Halbzeit 0:3 stand. Doch dann zeigten die Bochumer Mädchen, dass auch sie Tore schießen können. Ein langer Ball wurde im Schusskreis noch einmal quergelegt und sicher im Tor untergebracht, 1:3. Kurz darauf wurde der Torwart ausgespielt, 2:3. Da wurde es noch einmal richtig spannend. Leider fand das eine Kupferdreher Spielerin auch, nahm sich den Ball, spielte alle aus und schoss das 2:4, an dem sich in den verbleibenden Sekunden auch nichts mehr änderte. Trotzdem ein sehr gutes Spiel, auf das alle stolz sein können.

Es muss noch ein bisschen an einer schnelleren Ballverarbeitung gearbeitet werden und daran, nicht durch die gegnerischen Bretter zu laufen, um die vielen „Bretterdrückduelle“ zu vermeiden.  Aber insgesamt eine deutliche Leistungssteigerung unserer Bochumer B-Mädchen, auf die alle stolz sein können. Danke an die mitgereisten Trainerinnen und Eltern für die Unterstützung.