Spielbericht Herren 18.09.16

Spielbericht Herren 11.09.16
11. September 2016
Pressemitteilung Damen 22.09.16
22. September 2016
Alles

Spielbericht Herren 18.09.16

SG Hamm/Soest vs. BHV 05
3:3

Der BHV hatte sein drittes Auswärtsspiel in Folge und fuhr diesmal zu den Gastgebern aus Soest.

Die hatte uns auf Ihrer Homepage als ungeschlagenen Favoriten angekündigt. Das hat uns mächtig gefreut aber gleichzeitig wusste auch keine so Recht wie man als Favorit so auftritt.

Auch diesmal war die Beteiligung mit 14 Spielern, darunter als Überraschungsgast Mathias der nicht so oft in der Gegend ist, sehr gut.

Bochum begann das Spiel sehr verhalten und die Soestern waren gegen den „Favoriten“ erstmal sehr zurückhaltend. Uns so ließen wir uns mal so richtig einlullen. Und als wir alle eingeschlafen waren, spielte Soest einen harmlosen Ball nach vorne, der Stürmer traf ihn irgendwie und dann kullerte die Kugel zu aller Verwunderung ins Bochumer Tor. 1:0 für Soest.

Das führte dann zu etwas kopflosen Bochumer Aktionen die nicht so wirklich halfen. Also war es wieder einer Einzelleistung von Lars vorbehalten, der sich durch die Abwehr tankte und sehenswert mit einer Aggie abschloss. 1:1 und aufatmen.

Aber leider nur für ein paar Minuten. Bochum wirkte immer wie im Tiefschlaf, ein harmloser Konter und ein Stürmer steht frei vor Björn und versenkt den Ball. 2:1 für Soest zur Pause.

In der Pause wusste jeder das sich etwas ändern muss und wir reagierten mit ein paar taktischen Umstellungen die uns auch gleich druckvoller machten. Insbesondere Lars lieferte sich ein Privatduell mit dem Soester Torwart. Der hielt aber zunächst seinen Kasten sauber.

Bis zu der lang ersehnten kurzen Ecke. Da kam das eingespielte Muster wieder hervor: Paul zu Scott, Scott zu Lars und, mit etwas Glück, Lars ins Tor. 2:2 und Bochum machte weiter Druck, Soest kam kaum noch nach vorne und kurze Zeit später erzielte Mathias nach einem Gestocher im Schusskreis sogar das 3:2. Dachten wir.  Jedoch wurde der Treffer nach einigen Diskussionen zurückgenommen.

Aber die Bochumer machten weiter und wurden belohnt. Wieder kurze Ecke, wieder die drei Hauptdarsteller und wieder TOOOOR. 3:2 für Bochum.

Und noch sieben Minuten zu spielen. In der folgenden Auszeit schworen wir uns auf die Taktik „Ball sichern und ruhig bleiben“ ein. Das hielt leider nur 2 Minuten. Fuß im eigenen  Schusskreis und folgerichtig 7 Meter. Den verwandelte der Soester Spieler zwar sehr wacklig. Aber auch hässliche Tore sind leider Tore. 3:3 und das war gleichzeitig der Endstand. Ein intensives, faires Spiel mit einem für uns etwas unglücklichen Ende.

Nächste Woche haben wir endlich ein Heimspiel und wollen es dort besser machen.

Zur Werkzeugleiste springen